Weltreise von Gerold Rahmann                                zurück zur Liste der Länder

 

3: Tschechoslowakei

 

Ich war in meiner Jugend sehr aktiv in der Jugendarbeit in Reepsholt. Ebenfalls war ich bei Brot für die Welt aktiv und besuchte häufig Seminare in Asel, in der Jugendbildungsstätte der evangelischen Kirche. Mit dem Landesjugendring bin ich im April 1980 nach Prag in den kalten Ostblock gefahren. Diese Länder zu besuchen war damals, zu Breschnjews Zeiten nicht leicht und ging in der Regel nur als Gruppenreise. An der Reise nahmen 20 Jugendliche aus Niedersachsen teil, unter anderem auch Stefan Wenzel, mit dem ich in Göttingen und Bischhausen fast 10 Jahre zusammengewohnt habe und mit dem ich immer noch viel Kontakt habe.

Das Thema war Versöhnung. Wir sind zunächst nach Dachau in das ehemalige Konzentrationslager gefahren. War sehr bedrückend. Dann sind wir über die Grenze nach Prag gefahren, die Fahrt dorthin habe ich nicht besonders in Erinnerung, war wohl nicht spektakulär. In Prag haben wir aber die Stadt sehr genossen. Die Prager Burg hat mich sehr beeindruckt, so ein altes und umfassendes Gebäude hatte ich bis dahin noch nicht gesehen. Auf der Karlsbrücke mit Stefan Wenzel tiefgreifende Gespräche geführt und in den Jazz-Kneipen richtigen Pils aus Pilsen getrunken, viel Alkohol und sehr lecker. War eine lustige und spannende Woche. Habe mir ein Tamburin und einige Bücher aus den Läden mitgebracht, unglaublich billig.