Weltreise von Gerold Rahmann                                zurück zur Liste der Länder

 

12: Griechenland

Die erste Reise nach Griechenland habe ich mit Michael per Daumen 1982 gemacht, Griechenland war gerade Mitglied der EU geworden und noch sehr arm (27% in der Landwirtschaft). Nun sollte es das "Florida von Europa" werden: Tourismus. In Thessaloniki haben wir am Hafen geschlafen, wie so viele andere Rucksacktouristen. Dort dem griechischen Wein sehr zugesprochen. Von Thessaloniki dann nach Thasos auf die Insel, was mich sehr begeistert hat, die schönen Berge, das Wasser und die Fische. Haben am Strand geschlafen und gefeiert. In Alexandroupolis die Weinprobe genossen und dann weiter in die Türkei.

Die zweite Tour mit Barbara und Sabine ging nach Athen 1983 im Februar. Wir wollten nach Asien und dachten, über Athen wäre das am besten. In Athen haben wir versucht ein Ticket nach Thailand zu bekommen, haben die von Aeroflot bekommen. Problem war bloß, dass wir das Ticket bloß bekommen konnten, wenn wir ein Visa für Moskau hatten. Das Visa gab es aber bloß mit dem Ticket. Sind eine Woche lang jeden Tag zwischen Flugbüro und Botschaft hin und her, bis wir Sitzstreik gemacht haben. Dann ging es. In Athen war es überraschend kalt, es lag sogar Schnee auf den Apfelsinenbäumen.

Die nächste Fahrt nach Griechenland 1988 war mit Gundi im Auto von Thessaloniki in die Türkei. Dieses war eher unspektakulär.

In den neunziger Jahren war ich dreimal zu einem Projekttreffen (Ziegen-Projekt mit der dortigen Uni) in Thessaloniki und an der Küste (Chalkidike). Einmal war Klaudia mit, ansonsten war ich alleine da. Dann noch einmal mit Klaudia, Ayla und Kim auf einer Tagung auf der Peloponnes in Nafplio, wo wir anschließend mit Regine und Maja noch eine Woche Urlaub am Strand gemacht haben. Da es noch Winter war, waren die Strände leer, die Dörfer tot und noch recht kühl. Schwimmen ging aber schon. 

In Athen war ich dann noch zweimal alleine zu Treffen in EU-Projekten. Die Stadt ist ganz klasse, vor allem um 24.00 Uhr in der Altstadt. Auf der einen Tour sind wir in das bergige Gebiet in den Norden gefahren, wo die Burgen auf den Bergspitzen sind (Pertuli bei Trikala). Die Landschaft dort ist klasse. In die alten Ruinenstädte wie Theben u.a. gewesen.

Weitere Bilder

Hängematte als billige Unterkunft an der Küste vor Alexandroupolis 1988 (Fahrt mit Gundi)