Weltreise von Gerold Rahmann                                zurück zur Liste der Länder

 

18: Spanien

Das erste Mal in Spanien war ich 1983 mit Barbara auf dem Weg nach Portugal. Wir sind per Anhalter über Frankreich, Andorra gekommen. An der Costa Brava fanden wir den Massentourismus eher ekelig, Barcelona war spannend, Madrid auch eher langweilig (Spanien war ja noch gar nicht in der EU und gerade nach Franko). 

In den neunziger Jahren bin ich mit Klaudia dreimal auf den Kanarischen Inseln gewesen,die auch zu Spanien gehören. Die erste Fahrt haben wir 1992 mit Ayla nach Las Palmas gemacht. Dort hatten wir ein nettes Apartment und ich konnte mich von der Fahrt in den Sudan erholen. 

Ein Jahr später sind Klaudi, Ayla, Kim mit Michael und Steffi noch mal nach Las Palmas geflogen. Jetzt hatten wir eine alte Finka als Unterkunft. Wir hatten das Althaus und Michi und Steffi (schwanger) das neue. War nicht gerade gerecht. Auch war Steffi nicht gerade eine Reisegefährtin, die Lust auf Abenteuer und Gruppen-Dasein hatte. Michael musste ihre Laune immer abfedern. Klaudi und ich hatten unsere Arbeit mit zwei kleinen Kindern. So war die Fahrt eher Ortveränderung als Erholung. Ansonsten ist die Insel sehr schön.

Das dritte Mal auf den Kanaren waren wir auf Lanzerote und Forteventura, wo Klaudia und ich ohne Kinder 1997 hingeflogen sind. Haben uns eine Woche erholt.

Dienstlich musste ich 2004 nach Madrid. Die Stadt ist ganz anders geworden. Ich war mit der Abteilungsleiterin BMELV Wollersheim auf Tour, durfte im 5-Sterne-Hotel schlafen und wir hatten ein gutes Besuchsprogramm Ökolandbau.

2018 war ich zweimal in Spanien. Im März für einige Tage in Barcelona (und auf den Weg nach Andorra), und im November einen Zwischenstopp in Madrid für eine Nacht gemacht.

Weitere Bilder

Besuch einer spanischen Öko-Winzerei in der Nähe von Madrid 2004