Weltreise von Gerold Rahmann                                zurück zur Liste der Länder

 

090: Costa Rica

Im September 2008 für 6 Tage bei BCS in Costa Rica gewesen. Diese Kontrollstelle hat ihr Regionalbüro Nord- und Mittelamerika in San Jose. Mit den Mitarbeitern Humberto und Julia Gonzales 4 Tage durch das Land gefahren und Ökologischen Ananas-, Zuckerrohr- und Bananen-Anbau angeschaut. Ein tropisches, heißes, nasses und gebirgiges und küstenreiches Land mit vielen Schönheiten. Der Regenwald ist an vielen Stellen noch erkennbar und es gibt viele Naturschutzgebiete. Schließlich ist Costa Rica mit 0,2 der Welt-Landfläche aber 5% der Welt-Biodiversität besonders wertvoll. Dagegen ist San Jose eher normal und langweilig. Stadtbummel durch die Märkte und immer wieder durchgefahren, ansonsten habe ich von der Stadt nicht viel gesehen.

Bis an die Küste habe ich es nicht geschafft, was auch ganz gut war, so schwül-heiß wie es war.

Ein Wald aus Regen: Bei den Bio-Bananen-Anbauern ist es immer nass. So läuft und fährt man den ganzen Tag rum.

 

 

 

Ein Gartenlaube auf einer Nuss-Farm in Hochland von Costa Rica.