Weltreise von Gerold Rahmann                                zurück zur Liste der Länder

 

113: Cuba

Im April 2012 bin ich für 7 Tage auf eine CIEC-Tagung "Urban Agriculture" nach Havanna und St. Clara gefahren. Das Land leidet unter dem US-Embargo, besonders seit dem Ende des Soviet-Reiches. Die Leute müssen sich zu helfen wissen, Ökolandbau ist ganz wichtig (es fehlt an Spritzmittteln und Kunstdünger) und Autos, Häuser und Straßen sind nur notdürftig repariert. Die Autobahnen - sechsspurig - werden von Fahrradfahrern benutzt. LKW dienen als Busse und die ehemaligen Zuckerrohr-Baron-Häuser der Hauptsstadt verfallen. Pferdefuhrwagen, Rikschas (selbst gebaut) bestimmen den Transport. Gefeiert wird viel.